News


BSG Basketballer starten in die neue Saison

Abteilung Basketball

Mit einigen Neuerungen begannen die Vorbereitung für die Rollstuhlbasketballer der BSG
Duisburg- Buchholz nach der Sommerpause.
Um die zuletzt schwächelnde Trainingsbeteiligung wieder anzuheben wurde die Trainingszeit am Mittwoch nach hinten verschoben, dadurch erhoffen sich die Trainer, dass nun auch die Berufstätigen im Kader aktiver teilnehmen als bisher.


Aufgrund des stetig wachsenden Kaders in den letzten Jahren werden die Baskets in der nächsten Saison mit 2 Mannschaften spielen.

 

Im Kader der Landesliga West besteht ein Mix aus erfahrenen Spielern und solchen die langsam an eine höhere Spielklasse heran geführt werden sollen.
Der Kader der Oberliga West besteht hauptsächlich aus jüngeren Spielern, die sich beweisen sollen und punktuell von erfahrenen Spielern unterstützt werden. Das Saisonziel ist es die Oberliga zu halten, was angesichts der Ergebnisse aus der letzten Saison schwierig genug werden dürfte.

Es wechseln einige Leistungsträger aus dem vergangenen Jahr in die Landesliga, dafür kommen aber auch ein paar neue dazu, die aus verschiedenen Gründen nicht aktiv sein konnten oder aber auch aus anderen Vereinen zu uns gestoßen sind.


Der Spielbetrieb startet für die Landesliga am 29. September 2018 und für die Oberliga am 20. Oktober 2018. 

 

Deutsche Meisterschaft im Mixed Doppel und Einzel 2018 in Köln

Abteilung Tischtennis

Am Freitag den 27 April und Samstag den 28 April 18 fand in Köln die Deutsche Meisterschaft im Mixed, Doppel und Einzel Wettbewerb statt.

Mixed:

Am Freitagmorgen um 10 Uhr begann die Deutsche Meisterschaft mit dem Mixed Wettbewerb. Für die BSG Duisburg startete Andre Weidemann mit Solveig Femtehjel, Susanne Münch-Fischer mit Raif Shabani, Sabine Thelen mit Mathias Viebranz, Martina Obschernikat mit Tim Bunte und Heinrich Bliersbach mit Olga Schneider. Alle Duisburger Starter hatten mit dem Ausgang des Wettbewerbs nichts zu tun und schieden nach der Vorrunde aus.

 

Doppel:

Bei den Damen Starteten Susanne Münch-Fischer und Sabine Thelen für die BSG Duisburg. In einer sechser Gruppe spielte das Duisburger Duo jeder gegen jeden und belegten am Ende Platz 5.

 

Um 14.00 Uhr ging dann die Konkurrenz Herren Doppel an den Start. Für die BSG Duisburg starteten Tim Bunte/ Markus Korioth (Sindelfingen) und Heinrich Bliersbach / Heiko Hohner (Bayreuth), Robert Krude / Raif Schabani (Sünteltal), Frank Thimm Alfred Sina und Andre Weidemann/ Sebastian Kotschenreuther (Bayreuth).

 

In der Klasse 1/2 ging Tim Bunte mit Mathias Korioth an den Start. In einer Gruppe aus 5 Teams spielte jeder gegen Jeden. Nach vier Spielen stand am Ende des Tages Platz 3. Nach jederzeit knappen Spielen konnten Tim und Markus somit Bronze gewinnen.

 

Nach den Gruppenspielen Klasse 3-5 schieden Heinrich / Heiko, Frank / Alfred sowie Robert und Raif aus. Sebastian und Andre siegten in Ihrer Vorrunden Gruppe und sicherten sich so den Gruppensieg. Im Viertelfinale spielte das Duo gegen Kober / Korbanec und siegte mit 3:0 Sätzen Kampflos. Im Halbfinale verloren Kotschenreuther/Weidemann gegen Baus / Schmidberger mit 0:3 Sätzen. Im kleinen Finale allerdings konnte wieder ein Sieg gegen Clausen/Schiefelbein 3:0 gefeiert werden. Somit wurde es am Ende der Wettbewerbe Bronze für Kotschenreuther / Weidemann.

 

Einzel:

In der Damen Konkurrenz Wettkampfklasse 5 gingen 7 Damen an den Start. Für die BSG Duisburg spielten Sabine Thelen und Susanne Münch-Fischer und Martina Obschernikat. Krankheitsbedingt musste Marnie Groeben kurzzeitig passen. Im Spiel der beiden gegeneinander konnte Sabine mit 3:1 gewinnen. Gegen Kleinpeter und Basquez konnten Sabine und Susanne gewinnen und zogen so gemeinsam als Gruppen Sieger (Sabine) und zweiter Susanne ins Halbfinale ein. In der Gruppe 2 verlor Martina gegen Taburet und Korau mit jeweils 0:3. Somit war für Martina nach der Vorrunde Schluss.

 

Im Halbfinale verlor Susanne gegen Sarah Korau mit 1:3 Sätzen. Gleichzeitig verlor auch Sabine gegen Laurence Taburet mit 0:3 Sätzen. Somit spielten die beiden Duisburgerinnen um Platz 3. Konnte in der Vorrunde noch Sabine gewinnen drehte Susanne im Spiel um Platz 3 den Spies um. Mit 3 :1 Sätzen gewann Susanne und wurde somit dritte. Im Finale siegte Korau gegen Taburet ebenfalls 3:1.

 

Im Einzel der Wettkampfklasse 2 ging Tim Bunte an den Start. In einer Gruppe aus 6 Spielern wurde der Deutsche Meister gesucht. Nach fünf Siegen konnte sich Tim als Deutscher Meister feiern lassen. Gegen Frank Richter mit 3:1 Sätzen und Rüdiger Hahn 3:2 Sätze tat Tim sich schwer. Aber gegen Thorsten Grünkemeyer, Bernd Christoph und Tim Plate siegte Tim jeweils 3:0. Somit wiederholte Tim seinen Titel aus dem Jahr 2017. Herzlichen Glückwunsch.

 
Im Einzel der Wettkampfklasse drei ging Andre Weidemann und Robert Krude an den Start. In der Vorrunde der Gruppe A spielte sich Andre Weidemann durch 3:0 Siege gegen Clausen und Reusch sowie 3:1Siege gegen Grünebach und Nicolay auf Platz 2. Nur gegen Schmidberger verlor Andre Weidemann mit 0:3. Robert verlor alle fünf Spiele der Vorrunde und schied aus. Im Halbfinale verlor Andre gegen Thomas Brüchle 1:3 und auch im Spiel um Platz 3 verlor Andre gegen Jan Gürtler knapp mit 2:3 und musste sich mit Platz 4 begnügen.

 

In der Klasse 4 spielte Jan Elsner und Alfred Sina. Beide Duisburger Spieler belegten nach der Vorrunde Platz drei in Ihrer Gruppe. Bei den Platzierungsspielen 5-8 verlor Jan dann zuerst gegen Josef Lerner 0:3 und später gegen Ralf Seifert mit 1:3 Sätzen. Somit belegte Jan am Ende Platz 8. Alfred siegte gegen Seifert 3:0 und gegen Lerner 3:2 und konnte sich über Platz 5 freuen.

 

In der Klasse 5 spielte Heinrich Bliersbach in der Gruppe B und verlor auf seiner eigenen Deutschen Meisterschaft alle fünf Vorrunden Spiele und musste nach der Vorrunde die Segel streichen.

 
Fazit:

Heinrich organisierte eine sehr gute Deutsche Meisterschaft in zusammen Arbeit mit dem TTC Rot-Gold Porz. Herzlichen dank an alle Spieler, Organisatoren und Helfer.

Mit Tim Bunte als Deutscher Meister, Susanne Münch-Fischer Platz 3 holten gleich zwei Starter der BSG Duisburg einen großen Erfolg nach Hause. Sabine Platz 4 und Martina Platz 7 qualifizierten sich für die deutsche im Jahr 2019. Andre erreicht auch das Halbfinale musste sich aber mit Platz 4 begnügen. Für Alfred Sina Platz 5 und Jan Elsner Platz 8 war die Welt am Ende auch in Ordnung. Einzig Robert und Heinrich waren ein wenig Enttäuscht über das Ausscheiden in der Vorrunde.

Weitere News findet ihr hier im Archiv!